THERAPIE & BEHANDLUNG

Die logopädische Behandlung muss von einem Arzt (Hausarzt, Kinderarzt, HNO-Arzt, Phoniater, Neurologe, Kieferorthopädie, usw.) in Form einer Heilmittelverordnung verordnet werden. Melden Sie sich telefonisch oder per E-Mail bei uns, damit wir einen passenden Termin vereinbaren können. 

  • Diagnose: Zu Beginn jeder Behandlung werden im Rahmen der Anamnese ausführliche und umfangreiche Untersuchungen zu Artikulation, Wortschatz, Grammatik, Verstehen von Sprache, Schreib- und Leseleistung, aber auch zu Atem-, Stimm- und Schluckfunktionen durchgeführt und ausgewertet. Diese Ergebnisse bilden die Grundlage für eine individuell abgestimmte und gezielt geplante Therapie.
  • Therapie:  In der Therapie werden nun ganz spezifische Übungen durchgeführt, die genau auf die persönlichen Bedürfnisse des jeweiligen Patienten zugeschnitten sind. Dabei werden bewährte Therapiekonzepte sinnvoll mit innovativen neuen Erkenntnissen verknüpft und permanent mit dem erreichten Arbeitsstand abgeglichen. Für den Erfolg unserer Arbeit ist die enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen besonders wichtig. Für sie gestalten wir unsere Therapien offen und transparent.
  • Beratung: Die logopädische Beratung beinhaltet die Aufklärung über Ursache und Auswirkungen der jeweiligen Kommunikationsstörung. Sie informiert über die Inhalte und den Verlauf der Behandlung und gibt gezielte Hinweise zum verbesserten Umgang im Alltag. Daraus kann auch die Vermittlung zu Selbsthilfe-vereinigungen oder zusätzlicher psychologischer Behandlung erwachsen. Bei Fragen zur Einschulung bzw. Wiedereingliederung in den Beruf ist häufig ein logopädisches Gutachten gefordert.


BEHANDLUNGSFELDER


Schluckstörungen: 

  • Dysphagie (Schluckstörungen)
  • Myofunktionelle Störungen

 

Sprachstörungen:

  • Sprachentwicklungsverzögerung
  • Sprachentwicklungsstörung
  • Dyslalie (Aussprachestörungen)
  • Auditive Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen 
  • Neurologisch bedingte Kommunikationsstörungen wie Aphasie, Dysarthrie, Apraxie und weitere 

 

Sprechstörungen: 

  • Stottern
  • Poltern
  • Sprechapraxie
  • Dysarthrie/Dysarthrophonie 
  • Facialisparese
  • Rhinophonie 

 

Dysphonie (Stimmstörungen) 

Weitere: 

  • Behandlungen mit Kinesio-Tape bei Schluck-, Stimm- & Atemstörungen, Muskeldystonie
  • Behandlungen mit Novafon zur lokalen Vibrationstherapie 
  • Therapien in deutscher, englischer, spanischer und griechischer Sprache 


„Das Menschlichste, was wir haben, ist doch die Sprache.“ Theodor Fontane